Fitnessband Test

vielfältige Trainingsmöglichkeiten – der Fitnessband Test

Beim Fitnessband handelt es sich um eines der kleinsten Sportgeräte. Den Effekt auf den Körper ist hingegen alles andere als klein. Meist sind diese Bänder aus Latex oder einem ähnlichen dehnbaren und zugleich reißfesten Material hergestellt. Die Modelle unterscheiden sich in mehreren Punkten. So gibt es geschlossene Bänder mit einer kleineren oder größeren Öffnung, welche als Loop Band bezeichnet werden. Ebenso werden offene Bänder in unterschiedlichen Längen angeboten. Im Fitnessband Test bestätigt sich, dass die Art des Bandes auf die Übungsvielfalt Auswirkungen hat.

Im Folgenden sehen Sie einige der beliebtesten Bänder:

Bestseller Nr. 1 Fitnessbänder [5er Set] Fitnessband Theraband mit Übungsanleitung auf Deutsch &...
Bestseller Nr. 2 FitBeast Terra Band, Theraband 3-Set, Gymnastikband mit 3 Widerstandsstufen für Training...
AngebotBestseller Nr. 3 Gritin Widerstandsbänder [5er Set] Fitnessband Gymnastikband 100% Naturlatex Theraband...

Welche Modelle gibt es?

Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich in der Art und vor allem in der Länge. Durch die Widerstandsfähigkeit lassen sich die unterschiedlichsten Übungen ausführen. Entsprechend der Materialdicke und Breite der Bänder können sich einige Modelle mehr oder weniger für bestimmte Übungen anbieten. Mittlerweile haben sich einige Unternehmen mit der Herstellung und Optimierung der Fitnessbänder beschäftigt. Thera Band und Hudora sind nur zwei der Hersteller, die sich auf hochwertige Produkte mit einer möglichst hohen Widerstandskraft spezialisiert haben. Bei vielen Bändern wird auf den Widerstand beispielsweise in den Angaben leicht, sehr leicht und mittel hingewiesen. Die Benennungen reichen bis zu ultra stark, welches jedoch nur Profisportlern empfohlen wird.

Funktionsweise des Fitnessbandes

Fitnessband TestFitnessbänder kommen sowohl im Fitnessstudio, wie auch beim Physiotherapeuten zum Einsatz. Auch für den heimischen Einsatz und einer regelmäßigen Kräftigung der Muskulatur wird das Fitnessband, eventuell auch als Loopband empfohlen. Während das Loopband eine Breite von fünf Zentimetern und eine Länge von 30 Zentimeter hat, misst die Breites des herkömmlichen Fitnessbandes 15 Zentimeter bei einer Länge zwischen einem und drei Metern. Der Widerstand der Bänder ergibt sich durch das Material und die Qualität bei der Herstellung. Bei der Nutzung gibt es keine Einschränkungen. In zahlreichen Übungen lassen sich die Arme, Beine, Po, Brust, Bauch und Rücken stärken. Die Übungen lassen sich jeweils alleine ausführen. Teilweise bieten sich Hilfsmittel, wie ein Stuhl oder ähnliches an, um die Auswahl der Übungen weiter auszubauen und somit weitere Muskelpartien in den Trainingseinheiten zu aktivieren.

Bei allen Übungen wird der Trainingseffekt durch den Widerstand der Bänder erreicht. Somit liegt es bei jedem selbst, wie intensiv das Training gestaltet wird. Idealerweise wird durch den Aufbau der Muskulatur die Spannung fester und der Widerstand kann immer intensiver in den Einheiten genutzt werden. Für die Ausführung der Übungen ist eine teilweise enorme Spannung des Körpers notwendig, wodurch sich die Körperhaltung verbessert.

Vorteile der Gymnastikbänder

Die Vorteile eines Fitnessbandes zeigen sich in erster Linie im Aufbau der Muskulatur. Je nach Übung lassen sich die unterschiedlichen Muskelgruppen aktivieren und deren Aufbau fördern. Für ein ideales Ergebnis ist für die trainierten Muskelgruppen eine Ruhepause von zwei bis drei Tagen notwendig. Der Effekt des Trainings zeigt sich ebenso in der Reduzierung der Schmerzempfindlichkeit und der Förderung von Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht. Im Allgemeinen wird ebenso eine Senkung des Blutdrucks erzielt. Das „Trainingsgerät“ selbst überzeugt im Fitnessband Test ebenso durch seine geringen Maße. So lassen sich all die positiven Effekte erzielen ohne viel Platz in der Wohnung aufbringen zu müssen. Das Band kann immer und überall mit hingenommen werden. Dadurch ist das Training problemlos zwischendurch möglich. Nicht zu vergessen ist der Preis, der mit maximal 10 Euro sich im Budget der meisten Menschen befindet.

Nachteile

Nachteile beim Umgang mit dem Gymnastikband zeigen sich vor allem dann, wenn bei der Auswahl eine vollkommen falsche Einschätzung bezüglich des Widerstandes getroffen wird. Die Übungen erweisen sich, wenn sie von Anfang an in bestmöglicher Stärke ausgeführt werden, als anstrengend und sind dementsprechend nicht selten mit einem Muskelkater verbunden. Für ein optimales Training muss auf die Qualität geachtet werden, da es hierbei teilweise große Unterschiede gibt, die sich auf den Widerstand und nicht zuletzt auf die Reißfestigkeit auswirken.

Vorteile und Nachteile im Überblick

[alert type=success]+ gezielter Muskelaufbau
+ zahlreiche Muskelpartien lassen sich aktivieren
+ klein und handlich
+ Einsatz überall möglich
+ Verbesserung von Balance, Kraft und Beweglichkeit
+ zahlreiche Übungen zur Auswahl
+ nach Operationen zur Rehabilitation geeignet
+ günstig in der Anschaffung[/alert] [alert type=warning]- Qualität des Bandes hat Auswirkung auf Langlebigkeit und Trainingseffekt
– Übungen müssen richtig ausgeführt werden[/alert]

Fazit: Kleinformat mit großem Effekt

Das Fitnessband zeigt sich in seinem kleinen, leichten und handlichen Design in sehr unterschiedlichen Farben. Der individuell wählbare Widerstand ermöglicht zudem ein persönlich angepasstes Training. Durch den Aufbau der Muskulatur kann die höhere Stufe zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden. Die Bänder sind bei vielen Menschen bekannt, vor allem, wenn bereits eine Behandlung bei einem Physiotherapeuten bestand. Die dort genutzten Möglichkeiten und Effekte lassen sich ebenfalls in den eigenen vier Wänden nutzen und den Aufbau zahlreicher Muskelgruppen fördern. Allerdings muss auf die Trainingspausen genutzt werden, um die Muskeln nicht zu überstrapazieren und einen umgekehrten Effekt zu bewirken. Die Ausführung der Übungen erklären sich nicht von alleine. Idealerweise werden diese anfangs von einem Fachmann erklärt, um den bestmöglichen Effekt zu erzielen. Falsche Ausführungen können negative Auswirkungen auf den Körper haben. Verschiedene andere Testberichte findet man im Intenet auf Portalen, wie z.B. bei Stiftung Warentest.

Angaben zum Fazit im Fitnessband Test

Das Fazit stellt eine Zusammenfassung dar und kann sowohl als Erstes, wie auch zum Schluss des Berichtes gelesen werden. Wie gut kann man mit dem Produkt den gewünschten Sport ausüben? Kann man gute Trainingserfolge erzielen? Ob zum direkten Vergleich, zum Hervorrufen im Gedächtnis oder um sich einen schnellen Eindruck über die Vorzüge und Nachteile zu machen, mit einem sehr geringen Aufwand lassen sich die ersten Informationen des Fazits im Fitnessband Test in Erfahrung bringen. Das Fazit bezieht sich sehr konkret auf die Beschreibung, die im Vorfeld in mehreren Abschnitten gemacht wurden. Darin wird Bezug auf den Preis und somit das Preis- Leistungsverhältnis genommen. Des weiteren werden die Besonderheiten im positiven und negativen Sinn im Test beschrieben, die meist zugleich die Begründung für die Einschätzung des Preis- Leistungsverhältnis darstellen. Diese wenigen Worte wirken sich ebenfalls auf die Testnote aus, die sich als allen Bereichen ergibt.

Letzte Aktualisierung am 2.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell


ähnliche Beiträge